Header

Die Geräteriege Elgg sucht dringend neue LeiterInnen, um den Turnbetrieb auch im Jahr 2013 aufrecht erhalten zu können.

Bereits seit Jahren kämpft die Geräteriege Elgg mit akutem Leitermangel. Unser Interesse, sich gemeinsam zu bewegen, an den Geräten zu turnen und Spass am Sport zu haben, ist gross. Aktuell sind wir ca. 20 Mädchen im Primarschulalter, die wöchentlich 90 Minuten trainieren. Das Ziel wäre es, dass wir im nächsten Jahr wieder vermehrt an Wettkämpfen teilnehmen und uns mit Turnerinnen anderer Riegen messen könnten.

Mit Therese Egli gibt eine langjährige, sehr erfahrene Leiterin ihr Amt per Ende 2012 ab. Um den Turnbetrieb auch im Jahr 2013 aufrecht erhalten zu können, brauchen wir daher die Unterstützung von zwei Erwachsenen.

 

(mehr …)

Zumba für alle!

24. Oktober 2012

Nebst dem Training für verschiedene Wettkämpfe und dem Proben für die Abendunterhaltung bleibt im DTV Elgg immer auch Zeit für Anderes und Neues.

Am Montag, 29. Oktober organisiert der Damenturnverein Elgg zum zweiten Mal eine Zumba-Lektion, zu der alle Interessierten eingeladen sind. Nach dem grossen Erfolg im Januar hoffen die Organisatorinnen wieder auf grosses Interesse und eine volle Turnhalle.

Nicht-Mitglieder können für einen Unkostenbeitrag von 5 Franken teilnehmen. Die 90 minütige Lektion wird von einer ausgebildeten Zumba-Instruktorin geleitet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen.

Turnfahrt ins Zürcher Weinland

12. September 2012

Früh am Morgen trafen sich 15 Turnerinnen (oh nein, es waren doch nur 14) am Bahnhof Elgg. Der Zug brachte die Turnerschar noch Andelfingen. Dort angekommen wanderten wir durch den Wald nach Flaach. Die Bäckerei wurde kurzerhand „überfallen“ und wir stärkten uns mit Kaffee und Gipfeli. Weiter ging es durch die nebligen Weinberge bis nach Rüdlingen an den Rhein, wo wir die Füsse baden konnten und die ersten Chips und Knoppers verdrückten. Alles am Rhein entlang wanderten wir weiter, an etlichen Biber Spuren vorbei, bis nach Ellikon am Rhein. Das Feuer brannte schon als wir ankamen, so mussten wir nur noch Holz nachschieben und unsere Würste und das feine Schlangenbrot bräteln. Mit der Fähre überwanden wir den Rhein und marschierten weiter aufwärts bis nach Rheinau. Nach 20km wandern hatten wir uns nun eine schöne Schifffahrt bis an den Rheinfall verdient. Dort angekommen genehmigten wir uns ein Glace bevor es wieder auf den Weg zurück nach Elgg ging. Dort wartete bereits die verbliebene 15te Turnerin um uns über Ihre Reiseroute aufzuklären.

Karin und Evelyne vielen Dank für das organisieren diesen tollen Tages.

Kathrin Weber

 

Am 2. September früh am Morgen um 8:00 Uhr trafen wir uns mit guter Laune am Lindenplatz. Um ca. 8:15 Uhr traten wir unsere Fahrt nach Winterthur zum Deutweg an. Um ca. 8:30 Uhr kamen wir in Winterthur auf dem Deutweg an. Wir massen uns in den Disziplinen: Wurfstab, Schleuderball, Weitsprung, Kugelstossen & Pendelstaffete (80m). Unsere 1. Disziplin war Wurfstab, mit der 1. Gruppe belegten wir den 19. Rang mit 30,11 Metern. Des Weiteren hatten wir Schleuderball und belegten mit der 1. Gruppe den 19. Rang mit 28,77 Meter. Als nächstes hatten wir die Disziplin Weitsprung – dort belegten wir mit der 1. Gruppe den 23. Rang mit 4,09 Metern. Nach den ersten 3 Disziplinen genossen wir unser verdientes Mittagessen. Nach einer Stunde ging es dann gleich weiter mit der Disziplin Kugelstossen, dort erreichten wir mit der 1. Gruppe den 19. Rang mit 7,57 Metern. Zum Schluss traten wir unsere letzte Disziplin Pendelstaffete (80m) an, bei der Pendelstaffete belegten wir den 9. Rang mit 3:29:34 Minuten.

Wir hatten einen tollen Tag und freuen uns auf den TSST im nächsten Jahr.

Daria Mattle